Datum: 15. March 2010

Online Navi

Eine Fahrt in den Urlaub ohne ein Navigation System ist für die meisten Menschen schon gar nicht mehr vorstellbar. Vorbei ist die Zeit der lästigen Papierkarten und dem ständigen Verfahrens. Fast jeder hat heutzutage ein Navi im Auto. Mittlerweile gibt es auf dem Markt viele verschiedene Geräte. Nicht jedes Navi taugt dabei etwas. Bei der Fülle an Angeboten ist es nur schwer den Überblick zu bewahren, deswegen stellen wir auf dieser Seite Kaufberatungen sowie Tipps und Tricks rund um die Navigation Systeme. Wie ein Navi funktioniert Die Geräte mit GPS bestimmen ihre Position mit Hilfe von Satelliten. Der GPS-Empfänger nimmt zu mindestens vier von wenigstens 24 Satelliten auf, die die Erde in einer Höhe um die 20000 km umreisen. Dabei würden theoretisch schon drei Satelliten ausreichen um die Lage und Höhe eines Ortes genau zu Bestimmen. In der Praxis allerdings dient ein vierter Satellit zur korrekten Berechnung der Laufzeit, da die meisten GPS-Empfänger nicht über eine eingebaute Uhr verfügen. Derzeit umkreisen mehr als 30 Satelliten die Umlaufbahn der Erde zweimal pro Sternentag, also in 23 Stunden und 56 Minuten. So ist immer gewährleistet, dass das Navi jeder Zeit mit dem eingebauten GPS-Empfänger mit wenigstens vier Satelliten Kontakt aufnehmen kann. Sämtliche Satelliten senden ständig Signale aus, die vom GPS-Empfänger entgegengenommen werden. So kann der Empfänger mit der Signallaufzeit (Die Zeit, welches ein Signal für eine bestimmte Entfernung braucht.) die Position bestimmen. Neben Position und Höhe kann sogar die Geschwindigkeit, mit der sich der Empfänger bewegt errechnet werden. Die Frequenzen, auf der die Signale gesendet werden, liegen bei 1575,42 MHz und bei 1227,60 MHz. Ab 2013 soll noch eine Drittfrequenz verfügbar sein. Die Erste der Frequenzen (L1) kann zivil aber auch militärisch genutzt werden. Die zweite (L2) ist allerdings nur für das Militär.

Das Navi in der heutigen Zeit

  • Handys mit Touchscreen
  • Festplatte intern
  • Die Navigation Systeme haben sich in unser Leben etabliert. Kaum jemand hat noch eine normale Karte im Auto. Aber nicht nur für Autos gibt es diese nützlichen Geräte. Mittlerweile gibt es sie sogar für Motorräder und sogar Fahrräder. Selbst als Fußgänger kann man sich heutzutage dankt der Handys mit GPS kaum mehr verlaufen. Nach dem Kauf eines Navis kann man sich überall auf der Erde zurechtfinden. Hierfür müssen aber manchmal extra Karten gekauft werden. Außerdem können extra Stimmen gekauft werden, mit denen das Fahren noch viel mehr Spaß macht, so dröhnt beispielsweise Bruce Willis aus dem Lautsprecher wenn Sie nach rechts abbiegen sollen. Aber auch deutsche Comedystars so wie weitere lustige Stimmen sind im Angebot. So ziemlich jedes Navi hat auch noch andere Extras eingebaut. So gibt es bei einigen Modellen einen Radarwarner und das auch teilweise für mobile Geräte. Andere wiederum haben sogar schon einen MP 3-Player verbat sowie einen Fahrspurassistenten und PIN-Schutz, welcher vor Diebstählen schützen soll. Auch einen virtuellen Reiseführer gibt es bei dem einen oder anderen Navi. Dieser zeig Sehenswürdigkeiten entlang der Route an.